Ludwig Thalheimer. Costa Rica Time Warp auf ZEIT Online

In Costa Rica Time Warp zeigen sich Kinder, denen Ludwig Thalheimer begegnete, als er sich 1986 in Costa Rica aufhielt. Er traf sie an öffentlichen Orten, auf den Straßen, wo sie Zeitungen verkauften, Autos wuschen, in den Verkaufsständen ihrer Eltern mithalfen. Es sind Kinder, die auf den Straßen ihre Zuflucht suchten, oder auch solche, die in behüteten Gated Communities aufwuchsen. Sie erzählten dem Fotografen von ihrem Leben, ihren Wünschen und ihren Träumen für die Zukunft. Nach über 30 Jahren wollte Ludwig Thalheimer wissen, was aus diesen Kindern von damals geworden ist – ein berührender Einblick in sehr unterschiedliche individuelle Lebensgeschichten.

Das Buch wurde jetzt auf ZEIT Online vorgestellt >>> zum Beitrag ZEIT Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.