GOOD SPACE – politische, ästhetische und urbane Räume im Snoeck Verlag erschienen

Es geht um Architekur-Utopien von Künstlern. Befragt werden die Gestalt und Bedeutung öffentlicher Räume, seien diese de facto gebaut, als Utopie entworfen oder im Digitalen angesiedelt. Dabei geht es um Zukunftsfähigkeit und die perspektivischen Fragen danach, wie das Individuum zukünftig in der Öffentlichkeit agieren kann und soll. Das Buch ist als Reader die Summe aller Ausstellungsbeiträge und Vorträge in der Esslinger Villa Merkel im Sommer 2016.

>>> zum Buch Snoeck Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.