Domenico Barbaja. Schillernder Pate des Belcanto

Domenico Barbaja war der schillerndste und einflussreichste Impresario der Belcanto-Zeit und auch der erfolgreichste Spielbankbetreiber Italiens. Er wirkte im 19. Jahrhundert an den Opernhäusern von Neapel, Mailand oder Wien und stand hinter den großen Karrieren von Komponisten wie Rossini, Bellini, Donizetti, Pacini und Mercadante. Philip Eisenbeiss erzählt in dieser Biografie von einem bisher nur unter Opernliebhabern bekannten Impresario, der das Gesicht der Oper für immer verändert und sie in ein groß angelegtes, multinationales und profitables Geschäft verwandelt hat. Der durch eine kluge und skrupellose Politik der Exklusivverträge mit Schmeicheleien und Drohungen, Entdeckungen und Streitigkeiten, 30 Jahre lang in der Lage war, die Opernszene ganz Europas zu bestimmen und das Geldspiel in Italien zu dominieren.

>>> zum Buch Sieveking Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.