Anatoliy Babiychuk. Horaivka

Seit 2009 fotografiert der aus der Ukraine stammende und nun in Wien lebende Fotograf Anatoliy Babiychuk regelmäßig bei seinen Besuchen in Horaivka, einem kleinen Ort in der Mittelukraine, das einfache Alltagsleben der dortigen Bewohner. Es ist ein dörfliches Leben mit einem Kindergarten, der Grundschule, einer Postfiliale, zwei kleinen Geschäften, einem Dorfklub  und einer Erste-Hilfe-Station. Aber auch das Private, die Menschen in ihrem Zuhause, die Beobachtung ihrer traditionellen Rituale und die scheinbar beschauliche Arbeit auf den weiten Feldern wird durch den konzentriertem Blick des Fotografen zu einem prototypischen Soziogramm eines vergessen wirkenden Landstrichs auf der Karte Europas.

>>> zum Buch FOTOHOF edition

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.